Hessischen Einzelmeisterschaften Gymnastik

Bericht zur Teilnahme an den Hessischen Einzelmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende absolvierten die Gymnastinnen der TSV Auerbach einen Wettkampfmarathon, der sich jedoch mit einer Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaillen bezahlbar machte.

Am Samstag nahmen 9 Gymnastinnen an den Hessischen Einzelmeisterschaften der Kür in Groß-Zimmern teil. Alina Schollenberger konnte sich in ihrer Altersklasse (K8, 18 Jahre und älter) mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen die Goldmedaille erturnen. Hanna Lückmann, die sich in der Wettkampfvorbereitung besonders auf die Kürübungen konzentrieren konnte, da sie sich im März für keine weiteren Wettkämpfe qualifiziert hatte, holte in der K6 (12 Jahre und jünger) die Bronzemedaille nach Auerbach.

Sonntags wurden in Schöneck-Killianstätten zunächst die Hessischen Einzelmeisterschaften der Pflichtübungen absolviert. Es wurden hier die ab 2018 geltenden, neuen Übungen geturnt. Vertreten wurde die TSV Auerbach von insgesamt 11 Gymnastinnen der verschiedenen Altersklassen. Carlotta Kissel, die ihre ersten Hessenmeisterschaften turnte, belegte den 5. Platz in der P4/5 (10 Jahre und jünger). In den Wettkämpfen P7/8 (16 Jahre und jünger), P8/9 (18 Jahre und älter) sowie P7/8 (25 Jahre und älter) ging jeweils die Silbermedaille an Auerbach. Erturnt wurden diese von Annika Meier, Alina Schollenberger und Silke Sattler.

Nach Abschluss der Hessischen Einzelmeisterschaften folgte ein weiterer Wettkampf, an dem die TSV Auerbach ebenfalls teilnahm. In den Wettkämpfen P7 bzw. P9 wurde die Landesqualifikation in der Synchrongymnastik ausgetragen. In diesem Wettkampf waren vier Teams aus Auerbach vertreten, die sich mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen der Hessischen Konkurrenz stellten. Die sechs Besten Paare aus P9 sowie die 14 Besten Paare aus der P7 qualifizierten sich hier für den Deutschland Cup Synchron, der am 23. Juni 2018 in Bad Vilbel stattfindet.

Lucia Herfurth machte bei diesem Wettkampf das Trio komplett, in dem sie nach dem sechsten Platz in K7 (samstags) und P7 (sonntags) auch den sechsten Platz im Synchronwettkampf P6/7 mit ihrer Teamkollegin Annika Meier belegte.

Weiterhin qualifizierten sich für den Deutschland Cup Synchron

Sarah Fertig und Lena Kissel (10. Platz bei der Landesqualifikation P6/7)

Lisa Klassen und Lorena Rosenkranz (13. Platz bei der Landesqualifikation P6/7)

Annelie Rückert und Esther Sailer (5. Platz bei der Landesqualifikation P8/9)

Für die qualifizierten Paare steht nun noch ein straffes Trainingsprogramm an, bevor es in die wohlverdienten Sommerferien geht.

Print Friendly, PDF & Email

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/hessischen-einzelmeisterschaften-gymnastik/