Neue Übungsleiterin am Freitagmorgen

Nach den Sommerferien – ab 21.8.-  wird die Stunde  „Fit in den Morgen“ (freitags 9:30-10:30 Uhr in der Turnhalle) von Camila Visconti übernommen. Sie löst Doro Knippschild ab.

 

Wir danken hiermit Doro für die jahrelange tolle Stunde und ihr eingebrachtes Engagement.

Auch  freuen wir uns auf die neue Trainerin mit neuem Schwung und neuen Ideen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/neue-uebungsleiterin-am-freitagmorgen/

Sommerferien-Programm der Gymnastikabteilung (06.07. – 14.08.2020)

 

Tag Uhrzeit Was Wo
Montags
19:00-20:00  Uhr Allroundgymnastik Turnhalle
20:00-21:00 Uhr Strong Nation® Turnhalle
6./20./27.07 + 10.08. 18:30-19:30 Uhr Yoga mit Pilates Bürgerhaus Auerbach
Dienstags
19:00-20:00  Uhr Zumba (R) Gymnastikhalle
07 + 14.07 20:00-21:00   Uhr Body-Lift (mit Zuzahlg.) Gymnastikhalle
Mittwochs
08.+29.07. +05.+12.08 09:30-10:30  Uhr Body fit Turnhalle
18:00-19:00  Uhr Bodytoning Bürgerhaus Auerbach
08.+29.07/  05.+12.08

08.07.-12.8.

19:00-20:00 Uhr

18:00-19:30 Uhr

Fit durch Bewegung

Yoga

Turnhalle

Jugendzentrum

Donnerstags
ab 13.08   8:40-09:40 Uhr Fit in den Morgen Turnhalle
Freitags
10./17. + 24.07. 09:30-10:30 Uhr Fit in den Tag Turnhalle
Samstags
11.07 + 01.+14.08. 17:00 -18:00  Uhr  Burn it Turnhalle

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/sommerferien-programm-der-gymnastikabteilung-06-07-14-08-2020/

Die Gymnastik-Abteilung hat ihr gesamtes Stundenprogramm wieder im Angebot!

Allerdings gibt es auch bei uns einige Einschränkungen und wir bitten die Teilnehmer folgendes zu beachten:

  • Warten vor den Turnhallen im Freien mit 1,50 m Abstand sowie Mundschutz, Sportkleidung und eigener Matte.
  • Beim Eintritt in den Hallen-Flur Schuhe wechseln, Hände desinfizieren, eintragen in die bereit liegende Liste. Die mitgebrachte Sporttasche am äußeren Ende der Sportfläche abstellen. Alle Sportstunden finden bei geöffneten Fenster und Türen statt.
  • Die Stunde endet nach 50 Minuten und wird über den Notausgang verlassen, zuvor Hände desinfizieren.
  • Sollte ein Sportler das WC aufsuchen, bitte anschließend wieder Hände desinfizieren!
  • Bei der Yoga-Stunde im JUZ gibt es nur einen Ein/Ausgang, sodaß die nachfolgende Gruppe im Freien wartet.
  • Eine maximale TL Zahl besteht für die Hallen: Turnhalle 24 Pers./ Gymn.Halle 16 Pers./JUZ 10 Pers./ Schloßbergschule 24 Pers., Bürgerhaus Kronepark 34 Pers.
  • Sofern das Wetter es zulässt, werden die Gymnastik/Yoga Stunden auf der Wiese hinter dem JUZ stattfinden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/die-gymnastik-abteilung-hat-ihr-gesamtes-stundenprogramm-wieder-im-angebot/

Wir bleiben fit!

Wir bleiben fit – das war das Motto der Wettkampfgymnastik in den letzten Wochen.

Am Donnerstag, den 12. März 2020 war die Stimmung im Training sehr gedrückt. Zwar gab es da noch kein offizielles Trainingsverbot, aber alle Zeichen deuteten darauf hin. An diesem Abend wurde noch das Versprechen gegeben so lange weiter zu trainieren, bis auch die Schulen geschlossen werden. Und am nächsten Tag war es dann passiert. Dieser Donnerstag war also auf unbestimmte Zeit das letzte gemeinsame Treffen. Vom 13.-15 März überschlugen sich dann auch die Mails vom Deutschen Turnerbund, Hessischen Turnverband und vom Turngau. Da im März und April diverse Wettkämpfe anstanden.

Für die Übungsleiter war es eine Erleichterung zu erfahren, dass die Wettkämpfe bis zu den Sommerferien alle abgesagt wurden, damit man nicht auf Biegen und Brechen in Wettkampfform bleiben musste. Allerdings war schnell klar, dass es ganz ohne Training auf unbestimmte Zeit nicht gehen kann. Daher wurde in der ersten Woche nach der Schließung aller Hallen die WhatsApp Gruppe „Wir bleiben fit“ gegründet. Hier gab es dann jeden Dienstag und Donnerstag eine Aufgabe zum Thema Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer, Gerättechnik, Yoga oder Ballett, die von den Mädels absolviert werden sollte.

Außerdem „trafen“ sich alle Gymnastinnen am 19. März zum mentalen Gau-Pokalwettkampf. Wettkampfbeginn war um 11 Uhr. Die Aufgabe bestand darin, die Übungen im Geist durchzugehen, damit die Abläufe nicht vergessen werden. Wer genug Platz zu Hause hatte, konnte die Übungen auch „live“ turnen und ein Video schicken, was vor allem von den Jüngsten genutzt wurde. Zur Belohnung gab es am Ende für alle eine Urkunde.

Ansonsten war es recht still in den letzten Wochen. Es gab zwei Sitzungen vom Turngau und eine vom Hessischen Turnverband. Bei allen Sitzungen wurde angedacht, die anstehenden Wettkämpfe im September und November, wenn irgendwie umsetzbar, durchzuführen. Entscheidungen dazu werden aber erst im Sommer fallen.

Mitte Mai kam dann die Info, dass unter strengen Hygieneauflagen ein Training wieder möglich sein soll. Da diese Hoffnung insgeheim schon lange bestand, war das Hygienekonzept der Wettkampfgymnastik im Grunde schon fertig, bevor die erste Mail kam . Die Wettkampfgymnastik hat den großen Vorteil, dass sie mehr oder weniger kontaktlos und mit eigenen Geräten stattfindet, was das Hygienekonzept einfach machte. Es galt nur noch zu überlegen, wie man sicherstellt, dass die Gymnastinnen sich nicht im Eifer des Trainings aus Versehen mehr als 1,5m aneinander annähern. Diese Aufgabe wurde dadurch gelöst, dass mit Hilfe von Pylonen für jede Gymnastin eine Fläche markiert wird, in der sie zumindest in eingeschränkter Form ihre Übungen turnen kann. Eine weitere Herausforderung war, dass der DTB eine maximale Gruppengröße von 10 Personen vorschreibt. Um das umzusetzen, wurden die Trainingszeiten etwas anders aufgeteilt und organisiert.

Nachdem der Plan stand und vom Vereins-Präsidium genehmigt war, wurde via Skype ein Treffen mit den Übungsleitern und den Übungsleiterassistenten abgehalten, in dem die einzuhaltenden Maßnahmen besprochen und alle auf den gleichen Stand gebracht wurden.
Am Himmelfahrtswochenende fand dann das erste Training nach dem Lock-Down statt. Es wurde jeder Altersgruppe ein erstes Training ermöglicht, bei dem zunächst im Freien die Verhaltensregeln besprochen wurden. Danach ging es endlich in die Halle und es konnte wieder trainiert werden.
Dank des Mottos „Wir bleiben fit“, waren alle Befürchtungen, dass die Mädels unbeweglich geworden sind oder ihre Übungen vergessen haben, unbegründet.

Seit 26. Mai findet nun wieder der normale Übungsbetrieb (unter besonderen Hygienemaßnahmen) statt. Es sind keine „Verluste“ zu beklagen – alle Mädchen sind der Wettkampfgymnastik treu geblieben und haben auch nach dieser langen Pause wieder zurück ins Training gefunden!
Interessierte Neueinsteiger können sich gerne unter 06251-982799 bei Silke Sattler über das Training und die Voraussetzungen informieren. Ein Schnuppertraining ist nach wie vor möglich, allerdings nur unter Voranmeldung, da auf die maximale Gruppengröße geachtet werden muss

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/wir-bleiben-fit/

Neue/r Abteilungsleiter/in gesucht!

Nach dem überraschenden Ausscheiden von  H.P. Kränzle aus dem Posten des Abteilungsleiters ist dieser Posten vakant. Daher suchen wir dringend nach Jemand, der sich vorstellen kann, dieses Amt zu übernehmen.

Erforderlich für diese Amt ist eine Mitgliedschaft in der TSV Gymnastikabteilung sowie PC Kenntnisse in Word und Exel.  Die Teilnahme an den Vorstandssitzungen,  die einmal im Quartal stattfinden, ist einzuplanen. Dazu kommt die Kontaktpflege zu den Übungsleitern. Als Abteilungsleiter/in haben Sie die Möglichkeit, auf die Entwicklung der Abteilung und die Gestaltung des Sportprogrammes Einfluss zu nehmen. Ihre Aufgabe ist die Bekanntgabe der nach außen zu den Mitglieder wichtigen Themen, wie z.B. das Ferienprogramm an die Presse/Aushänge und Gymnastik-Hompage, die von unserer Fachfrau A. Klüber-Meyer gepflegt wird. Auch kleine Berichte/Infos für die Vereinszeitung TSV Rot-Weiss Info (erscheint  vier mal pro Jahr) wären bei Bedarf angedacht.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?? Mehr Informationen erhalten Sie via Kontaktaufnahme von Erika Wittig

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/neue-abteilungsleiter-in-gesucht/

Neues Sportangebot ab Februar 2019

Bodytoning

im Bürgerhaus Kronepark,

ab 6. Febr. 2019,

mittwochs 18.00 – 19.00 Uhr

Bodytoning ist ein Bauch-Beine-Po Training mit Elementen aus Pilates / Yoga. Der Fokus liegt auf Rückenstärkung und Beweglichkeit durch Faszientraining.

Ohne große Choreographien konzentrieren wir uns auf kraftvolle Übungen. Rückengerecht und gelenkschonend widmen wir uns dadurch unseren Problemzonen. Wir verbessern unsere Haltung und bleiben durch Faszientraining beweglich.

Spüre deinen Körper! Vergiss den Alltagsstress! Sei stabil, kraftvoll und geschmeidig – ein Leben lang!

Wir freuen uns auf Dein / Ihr Kommen!

Bitte Gymnastikmatte mitbringen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/neues-sportangebot-ab-februar-2019/

Teilnahme am Deutschland Cup Gymnastik.

Die diesjährigen Sommerferien begann für acht Gymnastinnen der TSV Auerbach nicht wie üblich mit der Fahrt in den Urlaub, sondern mit der Teilnahme am Deutschland Cup Gymnastik.

Für diesen Wettkampf hatten sich die Mädchen Ende April bereits über ihren Landesturnverband qualifiziert und durften daher gegen die Teams aus sechs weiteren Turnverbänden antreten.

Beim Synchronwettkampf turnen zwei Gymnastinnen ihre Übung parallel. Die Herausforderung ist dabei, so zu turnen, als wäre man eine Person. D.h. der Ball muss gleichzeitig geprellt und gleich hoch geworfen werden, die Sprünge müssen den gleichen Winkel haben und die Schritte müssen abgezählt sein. Zusätzlich muss natürlich der Inhalt der Übung stimmen und es darf kein Geräteverlust erfolgen.

Der Wettkampf wurde in zwei Schwierigkeitsstufen ausgetragen. In der höchsten Stufe, der P8/P9 maßen 24 Teams aus ganz Deutschland ihr Können. Auerbach wurde in diesem Wettkampf von Annelie Rückert und Esther Sailer vertreten, die sich den 22. Platz erturnten.

In der P6/P7, die mit 37 Teams sehr stark besetzt war, wurde Auerbach durch drei Paare vertreten. Lisa Klassen und Lorena Rosenkranz erturnten sich hier den 24. Platz. Lena Kissel und Sarah Fertig belegten Rang 21. Das dritte Auerbacher Paar bestehend aus Annika Meier und Lucia Herfurth machte es besonders spannend – sie durften sich am Ende über Platz 9 freuen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/teilnahme-am-deutschland-cup-gymnastik/

Hessischen Einzelmeisterschaften Gymnastik

Bericht zur Teilnahme an den Hessischen Einzelmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende absolvierten die Gymnastinnen der TSV Auerbach einen Wettkampfmarathon, der sich jedoch mit einer Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaillen bezahlbar machte.

Am Samstag nahmen 9 Gymnastinnen an den Hessischen Einzelmeisterschaften der Kür in Groß-Zimmern teil. Alina Schollenberger konnte sich in ihrer Altersklasse (K8, 18 Jahre und älter) mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen die Goldmedaille erturnen. Hanna Lückmann, die sich in der Wettkampfvorbereitung besonders auf die Kürübungen konzentrieren konnte, da sie sich im März für keine weiteren Wettkämpfe qualifiziert hatte, holte in der K6 (12 Jahre und jünger) die Bronzemedaille nach Auerbach.

Sonntags wurden in Schöneck-Killianstätten zunächst die Hessischen Einzelmeisterschaften der Pflichtübungen absolviert. Es wurden hier die ab 2018 geltenden, neuen Übungen geturnt. Vertreten wurde die TSV Auerbach von insgesamt 11 Gymnastinnen der verschiedenen Altersklassen. Carlotta Kissel, die ihre ersten Hessenmeisterschaften turnte, belegte den 5. Platz in der P4/5 (10 Jahre und jünger). In den Wettkämpfen P7/8 (16 Jahre und jünger), P8/9 (18 Jahre und älter) sowie P7/8 (25 Jahre und älter) ging jeweils die Silbermedaille an Auerbach. Erturnt wurden diese von Annika Meier, Alina Schollenberger und Silke Sattler.

Nach Abschluss der Hessischen Einzelmeisterschaften folgte ein weiterer Wettkampf, an dem die TSV Auerbach ebenfalls teilnahm. In den Wettkämpfen P7 bzw. P9 wurde die Landesqualifikation in der Synchrongymnastik ausgetragen. In diesem Wettkampf waren vier Teams aus Auerbach vertreten, die sich mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen der Hessischen Konkurrenz stellten. Die sechs Besten Paare aus P9 sowie die 14 Besten Paare aus der P7 qualifizierten sich hier für den Deutschland Cup Synchron, der am 23. Juni 2018 in Bad Vilbel stattfindet.

Lucia Herfurth machte bei diesem Wettkampf das Trio komplett, in dem sie nach dem sechsten Platz in K7 (samstags) und P7 (sonntags) auch den sechsten Platz im Synchronwettkampf P6/7 mit ihrer Teamkollegin Annika Meier belegte.

Weiterhin qualifizierten sich für den Deutschland Cup Synchron

Sarah Fertig und Lena Kissel (10. Platz bei der Landesqualifikation P6/7)

Lisa Klassen und Lorena Rosenkranz (13. Platz bei der Landesqualifikation P6/7)

Annelie Rückert und Esther Sailer (5. Platz bei der Landesqualifikation P8/9)

Für die qualifizierten Paare steht nun noch ein straffes Trainingsprogramm an, bevor es in die wohlverdienten Sommerferien geht.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/hessischen-einzelmeisterschaften-gymnastik/

Neues aus der Wettkampfgymnastik

Die ab 2018 gültigen neuen Kampfrichterkriterien, aber auch die neuen Pflichtübungen in der Wettkampfgymnastik stellten Trainer, Kampfrichter und Gymnastinnen in diesem Jahr vor eine Herausforderung. So mussten die Kampfrichter (Claudia Schuster und Silke Sattler) in den letzten Monaten an diversen Schulungen und die Übungsleiter (Annika Meier, Susanne Kolbe und Silke Sattler) an Fortbildungen teilnehmen. Im Anschluss mussten im Training bei den Kürübungen die neuen Anforderungen umgesetzt und die neuen Pflichtübungen erlernt werden. Hier gab es neben neuen Gerättechniken mit Ball, Band und Keulen auch neue Körpertechniken zu verstehen und umzusetzen.

Das viele Training, teilweise auch am Wochenende, machte sich aber bezahlt. Die Auerbacher Gymnastinnen konnten beim Gau-Pokalwettampf am vergangenen Samstag insgesamt 7 Pokale mit nach Hause nehmen.

Siegerin in ihrem Wettkampf wurden Lotta Plenio, Hanna Lückmann, Hannah Merk, Alina Schollenberger, Carlotta Kissel und Alexa Klüss. Annika Meier und Sarah Fertig schafften sogar einen Doppelsieg in Pflicht und Kür in ihrer Altersklasse.

Die Platzierungen:

Pflicht P2, Jahrgang 2010 und jünger: 3. Platz Nicole Boguzki (20,650 Punkte)

Pflicht P4, Jahrgang 2006 und jünger: 1. Platz Lotta Plenio (26,050 Punkte), 2. Platz Ana Shariff (22,350 Punkte)

Pflicht P4/5, Jahrgang 2008 und jünger: 1. Platz Carlotta Kissel (25,050 Punkte), 2. Platz Lara Zoé Mengi (21,400 Punkte), 3. Platz Lara Schneider (20,100 Punkte)

Pflicht P5/6, Jahrgang 2006 und jünger: 1. Platz Alexa Klüss (27,050 Punkte), 3. Platz Mina Hillmanns (25,000 Punkte)

Pflicht P6/7, Jahrgang 2004 und jünger: 1. Platz Sarah Fertig (45,200 Punkte), 2. Platz Lisa Klassen (44,200 Punkte), 3. Platz Lucia Herfurth (44,150 Punkte)

Pflicht P7/8, Jahrgang 2002 und jünger: 1. Platz Annika Meier (47,000 Punkte), 2. Platz Annelie Rückert (44,800 Punkte)

Pflicht P8/9, Jahrgang 2000 und jünger: 1. Platz Hannah Merk (42,750 Punkte)

Pflicht P8/9, Jahrgang 2000 und älter: 1. Platz Alina Schollenberger (45,450 Punkte)

Kür K6, Jahrgang 2006 und jünger: 1. Platz Hanna Lückmann (37,150 Punkte), 2. Platz Alexa Klüss (37,100 Punkte), 3. Platz Marie    Maas (32,150 Punkte)

Kür K7, Jahrgang 2004 und jünger: 1. Platz Sarah Fertig (39,050 Punkte), 2. Platz Lisa Klassen (33,800 Punkte), 3. Platz Lucia Herfurth (33,600 Punkte)

Kür K8, Jahrgang 2003-2001: 1. Platz Annika Meier (42,950 Punkte), 2. Platz Esther Sailer (37,150 Punkte)

Kür K8, Jahrgang 2000 und älter: 1. Platz Alina Schollenberger (45,450)

 

Für die Wettkämpfe der Kür sowie der Pflicht P4/5 bis P8/9 war dieser Wettkampf gleichzeitig der Qualifikationswettkampf für die Hessischen Einzelmeisterschaften. Diese finden am 21./22. April statt.

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/neues-aus-der-wettkampfgymnastik/

Mitgliederversammlung der Gymnastikabteilung

Kassenprüfung – ein angenehmes Geschäft

Wenn man einmal im Jahr zu zweit die Kassenprüfung einer ordentlichen und korrekten Kassenwartin prüfen muss und danach von dieser zu Kaffee und Kuchen eingeladen ist, dann ist das doch eine schöne Aufgabe.

In der Mitgliederversammlung der Gymnastikabteilung vom 29. 1. 2018 wurde für diese Aufgabe Edith Aring für zwei Jahre in dieses Amt gewählt. Sie löst Margarethe Arndt ab und unterstützt nun Heidi Miltenberger in dieser Aufgabe.

Der restliche Abteilungsvorstand wurde entlastet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://tsv-gymnastik.de/Wordpress/mitgliederversammlung-der-gymnastikabteilung/